Fetisch-Masken: Der Reiz des Unbekannten

Ob eine Latex-Katzenmaske für das perfekte Catwoman-Outfit beim nächsten Rollenspiel, eine Augenmaske aus Spitze für verführerische Lustmomente oder Ledermasken und Latexmasken für hemmungslose Nächte – für jeden Geschmack und jeden Fetisch gibt es die passende Maske. Wenn Du noch keinerlei Erfahrung in der Welt der sexy Gesichtsmasken hast, aber dennoch etwas Neues ausprobieren möchtest, dann eignen sich sinnliche Augenmasken besonders gut. Diese gibt es in unterschiedlichen Varianten, beispielsweise aus Spitze, Latex oder Leder. Mit diesen Masken kannst Du Deinen Partner überraschen und für aufregende Stunden im Schlafzimmer sorgen. Aber auch für Fetisch-Partys eignen sich Masken, da Du unerkannt bleiben und Deine Fantasien voll und ganz ausleben kannst, ohne irgendwelche Hemmungen haben zu müssen. Wenn Du in Punkto Masken etwas erfahrener bist, kannst Du Dich auch an Latexmasken und Ledermasken wagen, die bis auf den Mund den kompletten Kopf bedecken. Da Du durch die Maske nichts sehen kannst, nimmst Du Berührungen viel intensiver wahr. Gesichtsmasken werden daher auch gerne beim Bondage getragen. Das Gefühl, gefesselt zu sein und durch eine Maske zusätzlich nichts zu sehen, ist beim Bondage unheimlich erregend, da es Dir das Gefühl gibt, völlig wehrlos zu sein. Auch sexy Kopfgeschirre aus Latex oder Leder, die mit verstellbaren Riemen am Kopf fixiert werden, kommen im BDSM-Bereich gerne zum Einsatz. Für ein angenehmes Tragegefühl sorgen die gepolsterten Riemen. Die Kopfgeschirre verfügen meist entweder über einen Knebel für den Mund oder über einen Dildo, während viele Masken insgesamt einfacher sind. An Kopfgeschirren, die über eine Halsfessel verfügen, kann zusätzlich eine Leine angebracht werden. Ein Kopfgeschirr ist also nicht nur erotisch, sondern auch vielfältig einsetzbar und somit das perfekte Accessoire für Experimentierfreudige